Nacker Nachrichten Juni 2014

01.06.2014

Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen,

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Bewertungskommission von "Unser Dorf hat Zukunft" in Nack

Pünktlich traf am 12. Mai die fünfköpfige Bewertungskommission zu Ihrer Besichtigung in Nack ein. Nach der Begrüßung am Bürgerhaus, besichtigte man das neu gestaltete Freizeitgelände und stattete dem Feuerwehrhaus einen Besuch ab. Wehrführer Jörg Wildner beschrieb die Aktivitäten der FFw Nack sowie der Jugendfeuerwehr. Danach ging es per Traktor und Anhänger unter der Führung von Norbert Lahm zu einer Rundfahrt durch Nack, aber auch einen Gesamtblick über Nack wurde der Gruppe präsentiert. Von der Höhe des Bechenheimer Wegs hatte man einen schönen Überblick über das Dorf und die Einbindung in die Landschaft. Eine Blumenwiese als Naturgarten, die Gestaltung bzw. Umbauten in Bauernhöfen waren weitere Stationen bevor am Sportgelände der TuS-Vorsitzende Alfred Schuth über das Vereinsleben berichtete. Die für Nack typischen Sandsteinhäuser waren ebenfalls im Blick bevor man an der Sängerhalle die letzte Station erreichte. Hier gab Volker Funk als Vorsitzender des GV einen Bericht über die zahlreichen Veranstaltungen innerhalb des Vereins und erwähnte die vielen Beteiligungen am Ortsgeschehen. Im Anwesen Pfeffer kam es zur Abschlussbesprechung. Die Kommission unter der Leitung von Dr. Schmitt zeigte sich beeindruckt von dem gepflegten Erscheinungsbild der Gemeinde und lobte auch das hohe bürgerliche Engagement. Allerdings hatten wir in der Sonderklasse zu große Konkurrenz, denn die Orte Flomborn, Az-Heimersheim und Wachenheim werden den Landkreis auf der nächsten Ebene im Gebietsentscheid vertreten.

Herzlich Dank an alle für die Teilnahme, aber auch für die gute Vorbereitung, wie Organisation des Wagens, die Führung selbst und die einzelnen Berichte. Auf dem Bild sieht man einen Teil der Gruppe bei der Nachbesprechung.

Landfrauenverein Nack

Der Landfrauenverein Nack veranstaltet am Sonntag, den 13. Juli 2014, sein diesjähriges Sommerfest hinter dem Gemeindehaus.  Wie schon in den Jahren zuvor, gibt es wieder allerhand leckeres Essen, wie z.B. den 10- Meter-Spießbraten, sowie auch Würstchen mit selbst gemachten Salaten.  Für Unterhaltung ist bestens gesorgt und wir freuen uns schon heute auf Gäste aus nah und fern.  Wir würden uns freuen recht viele Nacker Bürgerinnen und Bürger sowie deren Freunde und Verwandte an diesem Familienfest bei uns begrüßen zu können. (Christa Rieger)

Mitgliederversammlung des Landfrauenvereins Nack

Am 15.05.2014 fand die diesjährige Generalversammlung des LFV Nack statt. Da Ortud Maaß nach 17 Jahren als 1. Vorsitzende, Christa Rieger nach 16 Jahren Schriftführung, Marianne Müsch nach 25 Jahren Kassenwartin und Heike Müller-Rittereiser nach 8 Jahren als Beisitzerin nicht mehr kandidierten, fanden Neuwahlen statt. Der neu gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:1. Vorsitzende: Ulrike Nierstheimer, 2. Vorsitzende: Elke Schuth, Schriftführerin: Katja Brand, Kassenwartin: Michaela Dirigo-Butty. Als Beisitzer fungieren: Marion Hoffmann, Tatjana Demmerling und Sabine Sander-Wilczek. Die ausscheidenden Vorstandsmitglieder wurden für ihr hohes und langjähriges Engagement geehrt und mit einem kleinen Präsent und Blumen verabschiedet. (Katja Brand)

TuS Nack

Der TuS Nack lädt alle Fußballinteressierten für die Spiele der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft in das Vereinsheim ein.  Wir werden die Spiele auf der Großleinwand verfolgen. Es werden brasilianische Getränke angeboten. Bei den Speisen orientieren wir uns an den jeweiligen Gegnern unserer Nationalmannschaft. In der Vorrunde  spielen wir am 16. Juni um 18.00 Uhr gegen Portugal, am 21. Juni um 21.00 Uhr gegen Ghana und am 26. Juni um 18.00 Uhr gegen die von Jürgen Klinsmann trainierte Auswahl der USA. Alle weiteren Spiele ergeben sich aus den Ergebnissen der Vorrunde. Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer zu den jeweiligen Spielen.

Turnier für Betriebsmannschaften:

Im Rahmen unserer diesjährigen Sportwoche findet am Samstag, den 5. Juli 2014 ein Turnier für Betriebsmannschaften statt. Es nehmen Teams aus der näheren Umgebung teil. Der TuS Nack und die teilnehmenden Mannschaften freuen sich über zahlreiche Zuschauer. Für das leibliche Wohl ist, wie immer, bestens gesorgt.Neue Bücher in der Lesebar des TuS Nack:Der Verein bietet Ihnen weiterhin kostenfrei Bücher zum Ausleihen an. Es sind wieder interessante Bücher dazugekommen. Kommen Sie vorbei, stöbern Sie in unseren Bücherregalen und nehmen Sie sich Bücher mit.An dieser Stelle möchten wir uns einmal bei den vielen Spendern der Bücher bedanken.

(Alfred Schuth)

Ausflug der 4. Klasse der Grundschule Erbes-Büdesheim

Klassenausflug

Die Klassenlehrerin Hoffmann-Jung legte nur den Termin fest und die Schüler hatten die Aufgabe, das Programm für diesen Tag aufzustellen. Von Bengt Schechowiz und Frida Pukall kam der Vorschlag, nach Nack zu wandern und den Bauernhof der Familie Butty zu besuchen. Die Klasse stimmte dem Vorschlag zu und stellte das Programm auf. Bei schönem Wetter machte man sich auf den Weg durch die Gemarkung. Vom Picknick über diverse Referate bis zu einem Quiz hatten die Schüler alles perfekt geplant und vorbereitet. Nachdem man sich mit den Tieren, wie Pferde, Schafe, Hunde und Hühner vertraut gemacht hatte, stand die Stärkung am Picknick-Büfett an. Ein weiterer Höhepunkt waren die Vorträge der Schüler, die in kleinen Gruppen Referate über Tiere auf dem Bauernhof und Traktoren ausgearbeitet hatten. Das jüngste der 4 Lämmer hatte noch keinen Namen und die Klasse war aufgefordert, ihm heute einen zu geben. Nach diversen Vorschlägen und anschließender Abstimmung hatte man sich auf den Namen Flöckchen geeinigt. Vorne im Hof konnten Traktor und Kutschen ausgiebig erforscht werden. Schweren Herzens wurde der Heimweg angetreten, jedoch nicht ohne einen Abstecher auf den neu gestalteten Spielplatz hinter dem Bürgerhaus Nack. (Ralf Butty)

Teilnahme am Umzug beim VG Weinfest

Die Ortsgemeinde Nack beteiligt sich wieder am 22. Juni an dem Umzug in Eppelsheim. In diesem Jahr soll das Dorfgemeinschaftshaus als Motiv auf einem Wagen präsentiert werden. Mitwirkende beim Umzug oder der Vorbereitung sind gerne gesehen.

Ferienspiele 2014

Es ist zwar noch etwas Zeit bis zu den Sommerferien aber die Planung der Ferienspiele hat schon begonnen. Auf Wunsch der Kinder fahren wir wieder nach Wendelsheim zum Erlebnisbauernhof Schuman. Auch eine lustige Traktorfahrt mit offenem Anhänger durch Felder und Weinberge nach Alzey zum Robinson Spielplatz steht auf dem Programm. Desweiteren wird es ein Kochduell sowie einen Batik-Nachmittag geben. Bei der freiwilligen Feuerwehr dürfen sich die Kinder wieder auf Wasserspiele freuen. Zum Abschluss der Ferien ist eine Dorfrallye mit anschließendem Grillen geplant.

Sollte noch jemand Ideen oder Vorschläge für weitere Unternehmungen haben kann er sich gerne mit Bernhard Hähnel oder Anja Brück (960236) in Verbindung setzen. Einen genauen Plan über die Termine und Orte, sowie Einladungen an die Kinder werden wir Ende Juni verteilen. (Anja Brück)

Die Gemeinde übermittelt die besten Wünsche

am 03.06. Herrn Georg Klein zum 84. Geburtstag

am 10.06. Frau Margot Illy zum 78. Geburtstag

am 17.06. Herrn Paul Strohmenger zum 81. Geburtstag

am 27.06. Frau Margott Strohmenger   zum 79. Geburtstag

am 30.06. Frau Lili Großöhme zum 81. Geburtstag

Alt-Nack

Zeichung der katholischen Kirchen aus dem Jahr 1946

Aus dem Jahr 1946 stammt diese Zeichnung der katholischen Kirche, auf der man sehr gut den ursprünglichen Eingangsbereich und das ehemalige Schulgebäude am rechten Rand erkennen kann. Erstellt hat die Zeichnung der Nacker Paul Sipp, der im eigentlichen Beruf selbständiger Bildhauer war. Seine Auftragsarbeiten führten ihn auch weit außerhalb der Nacker Grenzen in verschiedene Regionen in Deutschland. Leider führten die Spätfolgen aus der Teilnahme am 2. Weltkrieg zu seinem frühen Tod 1951 im Alter von 57 Jahren. Aufgrund seines tadellosen Rufes war er auch in der frühen Nachkriegszeit bei den Alliierten als Ortsvorsteher im Gespräch, was er aber aus persönlichen Gründen nicht übernahm. Bis zu seinem Umzug in die Hauptstraße 74 lebte er mit seiner Familie (4 Töchter und 2 Söhne) in der Bechenheimer Straße 8 bzw. hatte dort das Haus auch selbst gebaut. Die Bildhauerarbeiten sind aber nur eine Seite seines künstlerischen Talents. Viele Ölbilder und Zeichnungen wurden von ihm angefertigt. Bei den Motiven herrschte eine weite Bandbreite, von kirchlichen Motiven, wie das Letzte Abendmahl bis zu Landschaftsgemälden, z. B. eine Schäferszene unweit der Teufelsrutsch, wurden von ihm angefertigt. Besonders hervorzuheben ist sein Talent in der Portraitmalerei, die er für einige Nacker Familien anfertigte. Für uns heute ist vielleicht interessant etwas über das Ausflugsprogramm zu erfahren. Fast jeden Sonntag war die Teufelsrutsch das Ziel, und die ganze Familie spazierte gemeinsam dorthin. Die Erwachsenen freuten sich auf die Tanzgelegenheit und die Kinder auf die Limonade mit heißen Würstchen. Als besonderes Highlight an der Teufelsrutsch ist ein Boxkampf von Max Schmeling in Erinnerung geblieben. Es war in den 1930 Jahren und Max Schmeling war damals das Sportidol in Deutschland bei dem alle dabei sein wollten. (Bericht einer ehemaligen Nackerin)

Korrektur

In der letzten Ausgabe wurde über das Hobby von Manfred Butter, dem „Sammeln von Bierdeckeln“ berichtet. Leider habe ich bei der Berichterstattung über die Größe der Sammlung einen enormen Fehler begangen: Die Sammlung besteht nicht aus 6.000 Stück, sondern sie umfasst inzwischen über 60.000 verschiedene Exemplare. Es war nur eine kleine Null, die übersehen wurde, aber sie bedeutete, dass damit nur ein Zehntel der Sammlung im Blickpunkt stand.

Kommunalwahl 2014

An dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen für die große Zustimmung und die Wiederwahl in das Amt des Ortsbürgermeisters bedanken. Aufgrund der verschiedenen Wahlvorgänge war es doch ein langer Wahlabend bis endlich auch das Ergebnis des Gemeinderates feststand. Mit sechs neuen Mitgliedern hat sich die Zusammensetzung erheblich verändert, natürlich auch dadurch bedingt, dass einige nicht mehr kandidiert haben. Herzlichen Dank auch an dieser Stelle an die nicht mehr im Gemeinderat vertretenen Männer und Frauen für ihre z. T. langjährige Mitarbeit im Ortsparlament und die Unterstützung für die Belange in unserem Ort.

Der neue Gemeinderat wird dann erstmals zur konstituierenden Sitzung am 7. Juli zusammenkommen. Dieser Termin wurde abgestimmt mit dem VG Bürgermeister Steffen Unger, der selbst anwesend sein möchte.

Herzlichst Ihr
Bernhard Hähnel

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen