Konzert von Philipp Wüstenhaus

29.04.2017

Mit seinem ersten Solokonzert begeisterte Philipp Wüstenhaus das Nacker Publikum in der Sängerhalle.

Philipp Wüstenhaus in der Sängerhalle

Nachdem er letztes Jahr bei der Nacker Kerb spontan seine muskalische Qualität mit der Einlage von "Purple Rain" bewiesen hatte, präsentierte er sich nun in einem abendfüllenden Konzert nur mit Akkustikgitarre und Gesang.

Unterbrochen von zwei kurzen Pausen wechselte sein Programm in den drei Stunden zwischen den überwiegend ruhigen Folk-, Country, Pop- oder Rockliedern. Die Bandbreite seiner Songs wechselte zwischen Beatles Hits, den CCR, Johnny Cash, Bob Dylan, den Red Hot Chili Peppers und vielen anderen. Aber auch Songs aus seiner eigenen Feder waren dabei.

Nach drei Zugaben endete der Auftritt und die Nacker sind gespannt auf den weiteren Werdegang von Philipp Wüstenhaus. Wir wünschen ihm viel Erfolg seinem Traum "einmal von der Musik leben zu können" in die Wirklichkeit umzusetzen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen