Nacker Nachrichten März 2017

01.03.2017

Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen,

Kinderfastnacht am 25.02.2017

Wie immer waren die „Nacker Narren“ schon vor der Sitzung unterwegs. Bei sonnigem Wetter ging ein kleiner Umzug durch die Ortsstraßen. Auf dem Bild ist man gerade bei dem ersten Stopp in der Hauptstraße. Mit einem eigenen Wagen präsentierte sich auch wieder die Nacker Landjugend, die danach, bei der Sitzung, das Kommando übernahm. Mit Elferrat, Zeremonienmeistern, Vorträgen, Sketchen und Tanzvorführungen wurde ein tolles Programm präsentiert. Gleich zu Beginn wurde eine Schulklasse
mit ihrer Lehrerin Frau Grauer vorgespielt (Nia Marouelli als Frau Grauer, Ronja Werth, Emely Maaß, Paula Demmerling und Johannes Marouelli als Schüler). Danach kam der Vortrag von Fabian Illy über seine Pubertätsprobleme. Die Tanzgruppe der Flying Steps vom TJV Biebelnheim begeisterten alle und natürlich mussten sie eine Zugabe noch dranhängen. Lustig war der Kaffeeklatsch mit den 4 Nacker Jungbäuerinnen (Paula Kühn, Jule Wildner,  Isabella Ludwig und Jenny Brück) und das Erlebnis des Polizisten mit dem Nacker Bub (Bengt Schechowiz und Fabian Illy). Zwischendurch zeigte die Nacker Jugendfeuerwehr ihr tänzerisches Talent.

Kinderfastnacht

Zu einem Höhepunkt wurde dann die Parodieeinlage von Peter Werth als Drafi Deutscher und Klaus Lage. Alle in der Halle gingen begeistert mit und forderten auch die Zugabe. Am Ende dieser gelungenen Veranstaltung bedankte sich Jessica Brück als Sitzungsleiterin bei allen Beteiligten und den Helfern. Besonderen Dank wurde an Anja Brück und Silvia Illy für die Organisation und an Jochen Ludwig und Klaus-Dieter Illy für die Bereitstellung der Technik gerichtet. Auch bei dem Gesangverein hatte man sich für die Halle und die gute Bewirtung bedankt. Im Anschluss an das Programm stand der Zauberer Bengt wieder für die Kinder im Saal zur Verfügung und modellierte Figuren aus Luftballons. Eine Attraktion war natürlich auch die Kuhattrappe auf der Bühne mit dem Melkwettbewerb für die Kinder.

Sternsingeraktion 2017

Am 07. Januar waren die Sternsinger in unserer Gemeinde unterwegs. Bei eisiger Kälte und glatten Straßen brachten 11 als Könige verkleidete Kinder mit ihren Betreuern allen Familien den Segen, die sich zuvor angemeldet hatten.
Immer wieder bitten aber auch Bürger die Sternsinger spontan zu sich an die Tür. Dieser Bitte kommen die Kinder natürlich gerne nach.  Und so konnte bei der Aktion in diesem Jahr der stolze Betrag von 828,80 Euro gesammelt werden. Das Geld ist unter dem diesjährigen Motto „Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“ für die Menschen in der Turkana-Region/Kenia bestimmt, die unter extremer Trockenheit leiden. Mit Hilfe der Sternsinger können dort  Brunnen gebaut und weitere Projekte gefördert werden.

Neben der Spende gaben auch viele Menschen den fleißigen Sternsingern etwas Süßes mit. Und obwohl ein Teil dieser Leckereien auf gemeinsamen Beschluss der Gruppe an die Alzeyer Tafel gespendet wurde, konnte jedes Kind noch eine gut gefüllte Tüte mit nach Hause nehmen. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Unterstützer dieser Aktion, ob als Betreuer, Fahrdienst oder Kostümverantwortliche. Ein besonderer Dank geht auch an die ev. Kirchengemeinde, die wiederholt das Gemeindehaus zur Nutzung bereitgestellt hat.  (Susanne Leonhardt)

Sternsinger 2017

Vermischtes vom Gesangverein

Zusammen mit anderen zu singen macht gleich noch viel mehr Spaß als allein im Badezimmer. Da erschreckt es schon, dass laut Emnid 29% aller Männer und 20% aller Frauen sagen, sie hätten niemanden, der mit ihnen singt. Diesem Viertel unserer Bevölkerung rufe ich zu: Wir wollen mit Ihnen singen! Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie. Wir sehen uns am 27.03.17 um 20 Uhr in der Sängerhalle in Nack zum Beginn unseres Projektchores, der sich für ein Konzert am 10.06. zusammenfindet. Und wer solange nicht warten möchte, darf sich ruhig bei Fam. Wilke melden: 06736-909823.

Am 29.04. werden wir mit dem Musikabend von Phillip Wüstenhaus einen weiteren Höhepunkt  dieses Jahres in der Sängerhalle erleben, zu dem wir recht herzlich einladen.

Auf den Showtanzabend „Stars und Sternchen“ am 13.05 sei hier schon mal hingewiesen, an dem wir zahlreiche Showtanzgruppen aus Rheinhessen als Gäste begrüßen dürfen. Bei dieser Gelegenheit sei nochmal erwähnt, dass unsere Showtanzformation „Imagine“ noch begeisterte Mittänzerinnen sucht. Kontakt über Sarah Becker (sarah1409@web.de  oder 017632560089). Schließlich eine „Suchmeldung“: Wer Barhocker für die Bar in der Sängerhalle abzugeben hat, möchte sich bitte bei Kerstin Schwabe melden. (Thorsten Wilke)

Kennen Sie den St. Knuts-Tag? Bestimmt, denn damit wirbt ein bekanntes schwedisches Möbelhaus. Dieser Tag beendet in den skandinavischen Ländern traditionell die Weihnachtszeit. Man schmückt dann die Weihnachtsbäume ab und entsorgt sie. Das geschieht meist um den 13. Januar herum. So einen (oder besser zwei) Knuts-Tage haben wir im Januar in der Sängerhalle auch veranstaltet. Dabei waren die Weihnachtsbäume noch das kleinste Problem. Schlimmer waren die Orte, wo unter anderem auch der Weihnachtsschmuck zu lagern gewesen wäre. Bis dahin kam man nämlich gar nicht mehr.

Sängerhalle

Wie die Schatzgräber wühlten wir uns durch die Ablagerungen in jahrzehntelang angefüllten Räumen, die ausgeräumt, neu sortiert wieder eingeräumt und ganz gewaltig entrümpelt wurden. Lang vermisste Dinge kamen zum Vorschein, Regale, die schon Jahre niemand mehr gesichtet hatte, weil sie hinter Kulissen verborgen waren und manches wurde entdeckt, von dem die Jüngeren gar nicht wussten, was das ist und wozu das einst diente. Am Ende des KnutsTages lag eine Müllwagenladung voll Sperrmüll im Hof…

Neben dem Erfolg, dass nun alle Gruppen (Showtanz, Theater, Fastnacht und Chor) einen gut und sicher zugänglichen, aufgeräumten Bereich haben, konnten wir vereinseigene Schätze bergen: Wir fanden Unterlagen, Bilder und Abzeichen aus den frühen Zeiten des 20. Jahrhunderts, die die lange Tradition des Gesangvereins bezeugen und die wir gerne der Öffentlichkeit beim Tag der offenen Tür am 10. Juni zeigen werden.

An dieser Stelle gilt unser Dank allen Helferinnen und Helfern!

Thorsten Wilke / Foto Kerstin Schwabe

Landfrauenverein

Am 16.03.2017 um 19 Uhr findet auf dem Außengelände der Feuerwehr ein Vortrag der Nacker Feuerwehr zum Thema “Der richtige Einsatz des Feuerlöschers” statt, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Für Landfrauen ist die Teilnahme frei, für Gäste wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 2,-€ erhoben.

Am 30.03.2017 um 19:30 Uhr wird im Bürgerhaus Türkisch gekocht. Alaattin Binis entführt uns in die vielfältige Küche von Orient und Okzident und stellt uns Lebens- und Kochweise seiner Heimat vor. Die Teilnahme ist für Landfrauen und Gäste kostenlos, es wird allerdings eine Lebensmittel- und Getränkeumlage in Höhe von 10,-€ erhoben. Anmeldungen zu beiden Terminen nimmt Katja Brand unter Tel.: 960270, katja-brand@gmx.de oder per Whatsapp: 0176-55149678 entgegen.//

Das diesjährige Schmücken des Osterbrunnens findet am 01.04.2017 ab 15 Uhr statt. Wir hoffen auf zahlreiche Helferinnen und bitten *alle Nacker*, uns brauchbaren Grünschnitt, wie Buchs, Eibe und Lebensbaum zur Verfügung zu stellen. Der Grünschnitt kann auch abgeholt werden. Bitte mit Ulrike Nierstheimer, Tel.: 281 oder per Mail: familie@nierstheimer.de abstimmen.

Unsere diesjährige Mitgliederversammlung findet am 27.04.2017 um 19:30 Uhr im Bürgerhaus statt. Eingeladen sind alle Landfrauen und auch hier nimmt Katja Brand die Anmeldungen unter den o.a. Kontaktmöglichkeiten entgegen. (Katja Brand)

„Fastnachtsbrunnen“ in Nack

Fastnachtsbrunnen

Die Landfrauen haben kurzerhand den Dorfbrunnen rechtzeitig zur 5. Jahreszeit närrisch passend umdekoriert. Herzlichen Dank an alle Helfer/innen. (Michaela Butty-Dirigo)

Seniorennachmittag

Am 07.04.2017 findet um 15:00 Uhr der nächste Seniorennachmittag statt. Zunächst wird vom Landfrauenverein Kaffee und Kuchen angeboten, im zweiten Teil ist eine Präsentation von  Bildern mit dem Ortsgeschehen vom vergangenen Jahr vorgesehen.

Bulldogfreunde an Ostern in Nack

An den Ostertagen findet erneut das Treffen der Bulldogfreunde auf dem TuS-Gelände statt. Näheres zum Ablauf mit der Saisoneröffnung wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Glascontainer

Am Schluss

geht es um die Glascontainer am Sportplatz. Leider waren wieder einige Zeitgenossen so rücksichtslos und haben ihr Leergut einfach vor den überfüllten Containern abgestellt. Es dauert nur 3 - 4 Tage, dann hat die beauftragte Firma die Container geleert. Es bedarf nur Ihrer kurzen Mitteilung, wenn die Container voll sind, dann ist nach kurzer Zeit die Glasablage wieder möglich. Es ist leider ein seltsames Gesetz, dass dort wo wilder Müll liegt, ganz schnell welcher dazu kommt. In der Hoffnung auf mehr Einsicht und Mithilfe

ihr Ortsbürgermeister
Bernhard Hähnel

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen