Gemeindedaten

Zum 31.12.2016 gab es in Nack genau 619 gemeldete Einwohner mit Hauptwohnsitz sowie 22 mit Nebenwohnsitz (nach Angaben aus der Gemeindestatistik der VG Alzey-Land). Damit zählt Nack in der Verbandsgemeinde mit ihren 24.911 Einwohnern eher zu den kleineren Dörfern. Allerdings haben von den 24 Orten der Verbandsgemeinde 10 noch weniger Einwohner als die Gemeinde Nack.

Stand Einwohner

31.12.1975 541
31.12.1981 553
31.12.1985 506
31.12.1996 580
31.12.2001 629
31.12.2004 631
31.12.2009 634
31.12.2012 630
31.12.2016 619

Die Ursache für den Anstieg in den letzten 2 Jahrzehnten findet sich in der Ausweisung der neuen Baugebiete „In den Dreißig Morgen“ (1990) und „Am Wingertsberg“ (1995).

Ein weiteres Baugebiet im "Arnoldsweg" ist 2008 mit 15 Grundstück hinzugekommen. Dort sind inzwischen alle Bauplätze der Ortsgemeinde verkauft und bebaut.

 

Bei der Altersverteilung hat sich inzwischen eine Verschiebung auf die Gruppe der 50 bis 59 Jährigen mit 21,2 % vergeben. Danach folgt die Altersgruppe von 40 bis 40 Jahren mit 16,5 %. Diese war in der Vergangenheit am stärksten vertreten. An dritter Stelle ist die Altersgruppe zwischen  60 und 69 Jahren mit 12,1 %, dicht gefolgt von der Gruppe 10 und 19 Jahre mit einem Anteil von 11,6 %.

In unserer Gemeinde werden in den nächsten fünf Jahren (von 2018 bis 2022) etwa 3 bis 4  Kinder pro Jahr eingeschult. Für „Nacker Verhältnisse“ ist das eigentlich eine eher geringe Zahl.

Die Verteilung auf männliche und weibliche Einwohner ist fast genau gleich , also 49, 6 % Männer und 50,4 % Frauen.

Von der Religionszugehörigkeit ergibt sich in Nack ein Übergewicht der Personen mit evangelischer Konfession 40,8 %. Dagegen gehören 33,4 % dem römisch-katholischen Glauben an und 25,8 % rechnen sich keiner oder einer anderen Glaubensgemeinschaft zu.

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen