Nacker Nachrichten Oktober 2012

01.10.2012

DGH - Feier zum 100-jährigen Bestehen

Am Freitag, den 5. Oktober, findet im Dorfgemeinschaftshaus die Feier zum 100-jährigen Bestehen dieses Gebäudes statt. Im Frühjahr 1912 wurde es als Schul- und Spritzenhaus eingeweiht. Die Schule bestand bis 1969, der Feuerwehrwehrstandort noch bis zum Umbau. Kurzzeitig war darin ein Kindergarten untergebracht. Danach wurde es zu verschiedenen Zwecken genutzt und seit dem Umbau 1988 ist es Dorfgemeinschafts- oder Bürgerhaus. Zum Anlass der 100-Jahr-Feier wurde eine Festschrift vorbereitet, die an diesem Abend erstmals präsentiert wird. Dort werden in verschiedenen Beiträgen die unterschiedlichen Epochen der wechselhaften und langen Geschichte des Hauses dargestellt. Auch die musikalische Begleitung kommt nicht zu kurz: Mit Tobias Dieter, Franz-Jürgen Dieter und dem Frauenchor Cantara ist eine konzertreife Besetzung anwesend.

Festschrift 100 Jahre DGH Nack

Buchvorstellung „Nacker Stickelcher wiederentdeckt“

Bis auf den letzten Platz besetzt war der Saal im DGH, um bei der Buchvorstellung von Paul Gaschler über die „wiederentdeckten Nacker Stickelcher“ dabei zu sein. Neben vielen Nackern und Gästen wurde auch der Bürgermeister der VG Alzey-Land, Steffen Unger, herzlich begrüßt. Für die Gemeinde Nack ist die Präsentation eines Buches kein alltägliches Ereignis und daher freute sich Ortsbürgermeister Bernhard Hähnel, dass Herr Gaschler das DGH als Ort für seine Vorstellung ausgewählt hat. Bei Herrn Gaschler sind die Erinnerungen an das ehemalige Schulhaus noch sehr präsent und so eröffnete er die Veranstaltung mit seinen Erinnerungen an dieses Gebäude. Als schlechte Erinnerungen wurden die Rohrstockhiebe des Lehrers erwähnt, aber hier, in seinem ehemaligen Schulsaal hat er Lesen und Schreiben gelernt und somit wurden die Grundlagen für seinen Werdegang gelegt. Im Wechsel mit der musikalischen Begleitung durch Volker Funk wurden einige Geschichten wie „die fidelen Brüder im Klub Gemütlichkeit“, „die Boppeshochzeit“, vom „Schmiedemeister Ulrich Lahr“ oder „als Nack einen Kindergarten hatte“ in Auszügen vorgetragen. Natürlich berichtete Paul Gaschler auch davon, wie es zur Entstehung seines Buches gekommen ist. Das Interesse an Nack, seiner Geschichte und den Geschichten um die Menschen war schon immer vorhanden. Obwohl er mit seinen Eltern erst nach dem Krieg nach Nack gekommen ist, fühlt er sich hier richtig zu Hause und ist immer wieder froh wenn er nach einer Urlaubsreise wieder die beiden Kirchtürme erblickt. Mit seinem Büchlein will er das selbst Erlebte und auch die anderen Geschichten für die Nachwelt erhalten. Die anwesenden Zuhörer folgten aufmerksam seinen Geschichten. Sie konnten am Ende Exemplare des Buchs erwerben und sich vom Verfasser mit einer Widmung abzeichnen lassen. Die „Nacker Stickelcher wiederentdeckt“ sind im Eigenverlag erschienen und können bei Herrn Gaschler zum Preise von 8,50 € gekauft werden. Zum Ende lud Herr Gaschler alle Zuhörer zum Verweilen ein und bedankte sich bei der Ortsgemeinde Nack für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die Bewirtung .

Paul Gaschler stellt sein Buch vor

Eine Straße in Nack

Am 11.10.2012 wird im SWR3-Programm unter der Rubrik „Hierzulande“ ein Bericht über die Pappelallee in Nack ausgestrahlt. Am 17. und 18. September war das SWR3-Team zu Gast in unserer Gemeinde und hat Interessantes und Sehenswertes in der Pappelallee aufgenommen. Auf dem Foto ist das Wasserhaus der Schauplatz des Geschehens. Norbert Lahm war mit Traktor und Wasserfaß vorgefahren. Bis alles im Kasten war, mussten die Szenen allerdings mehrfach wiederholt werden. Der Redakteur hatte an beiden Tagen mit einigen Anwohnern einen festen Drehtermin vereinbart. Wir können gespannt sein, was alles aufgenommen wurde und wie am Ende der Beitrag ausschauen wird.

Dreharbeiten des SWR in der Pappelallee

Seniorennachmittag

Am Freitag, den 12.10.2012, 15.30 Uhr, findet im Saal des Bürgerhauses der nächste Seniorennachmittag statt. Die Bewirtung übernimmt wieder der Landfrauenverein, sowie die Unterhaltung mit Gedichten und Geschichten in Mundart. Wir würden uns freuen, wenn recht viele Senioren teilnehmen würden und wir einen schönen Nachmittag bei Zwiebelkuchen und neuem Wein mit ihnen verbringen könnten.

Frauenfrühstück

Am Samstag, den 3.11.2012, 9.00 Uhr veranstaltet der Landfrauenverein Nack sein diesjähriges Frauenfrühstück. In diesem Jahr wird die Referentin, Frau Köhler, über das Thema „Aggression als Lebensenergie“ berichten. Wir laden hiermit alle Landfrauen, sowie auch interessierte Nichtlandfrauen, recht herzlich ein. Die Veranstaltung findet im Bürgerhaus statt. Wir bitten um Anmeldung bei der 1. Vors. O. Maaß, Tel. 393.

Ein Abend mit dem Nacktett

Unter diesem Titel findet am Freitag, dem 19. Oktober, um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Nack ein Konzert statt, dessen Erlös dem Gesangverein zugute kommt. Es ist das zweite abendfüllende Konzert des Vokalensembles, das sich aus vier Mitgliedern des Gesangvereins 1845 e.V. Nack zusammensetzt: Constanze Funk (Sopran), Karin Kühner (Alt), Volker Funk (Tenor und Klavier) und Jürgen Steinmann (Bass). Auf dem Programm stehen Volkslieder, Filmmusik, Musical-Songs, Schlager, Chansons, Popballaden, geistliche Musik und ein kleines aber feines Opern-Medley. Eintrittskarten zum Preis von 7 € gibt es ab dem 8.10. bei Volker Funk, Pappelallee 18, Telefon: 06736/960269. Da von uns ganz bewusst ein kleinerer Raum gewählt wurde, empfiehlt es sich, die Karten frühzeitig im Vorverkauf zu erwerben. Sie kosten an der Abendkasse, falls noch vorhanden, 9 €.

Das Nacktett freut sich auf Ihren Besuch

Volker Funk

Plakat Nacktett

Oktoberfest beim TuS Nack

Der Sportverein lädt alle Mitglieder für den 13.Oktober 2012 ab 18.00 Uhr zum zünftigen Oktoberfest ein.

Wir bieten deftige bayerische Spezialitäten an und haben Oktoberfestbier im Ausschank. Besucher, die in bayerischer Tracht erscheinen, erhalten das erste Getränk kostenfrei. Für gute Stimmung sorgt unser DJ Markus. Neben Maßkrug stemmen und Nagel einschlagen halten wir noch andere Überraschungen für Sie bereit.

Auf Ihr Kommen freut sich der Vorstand des TuS 1957 Nack.

Neue Öffnungszeiten des Vereinsheimes beim TuS

Wegen personeller Veränderungen im Vereinsheim werden wir ab dem 1. Oktober 2012 die Öffnungszeiten wie folgt ändern:

Montag: Ruhetag

Dienstag - Freitag 18.00 bis 22.00 Uhr

Samstag: 15.00 bis 20.00 Uhr

Sonntag: bei Heimspielen 15.00 – 19.00 Uhr


Heimspiele unserer ersten Mannschaft im Oktober 2012:

14.10.2012 TuS Nack ./. FV Flonheim,

Anstoss: 15.00 Uhr

28.10.2012 TuS Nack ./. TuS 1893 Gau Heppenheim, Anstoss: 15.00 Uhr

Wir würden uns freuen, zahlreiche Zuschauer auf unserem Sportgelände begrüßen zu dürfen.

Die Mainzer Hofsänger zu Gast in Nack

Zu einem einzigartigen Abend wurde das Benefizkonzert der Mainzer Hofsänger in der Sängerhalle am 15. September. Über zwei Stunden beeindruckten die 14 Sänger mit ihrem Chorleiter das Publikum. Eine bunte Mischung aus Weinliedern, Musical-Hits und Gospelliedern wurde von den stimmgewaltigen Sängern präsentiert und entwickelte sich zu einem überragenden Musikgenuss. Alle Sänger bewiesen zudem ihre Extraklasse mit Soloeinsätzen. Natürlich gab es am Ende begeisterte Zugaberufe. Für die evangelische Kirchgemeinde konnten am Ende Pfarrer Kraft und der Kirchvorstand einen Scheck in Höhe von 4.000 € entgegennehmen. Dieser wurde von der Vertreterin der Lotto Gesellschaft Rheinland-Pfalz, Karin Augustin, überreicht.

Mainzer Hofsänger

Die Gemeinde übermittelt die besten Wünsche

am 14.10. Herrn Herbert Nießen    zum 73. Geburtstag

am 15.10. Frau Gerlinde Fischborn zum 77. Geburtstag

am 16.10. Frau Eleonore Schechowiz   zum 76. Geburtstag

am 24.10. Frau Angela Müller zum 74. Geburtstag

am 28.10. Herrn Heinrich Wenderoth zum 74. Geburtstag

am 29.10. Herrn Wilhelm Hottenbach zum 84. Geburtstag

am 30.10. Herrn Ernst Fischborn zum 86. Geburtstag

am 08.11. Frau Elisabeth Wettstädt zum 75. Geburtstag

am 13.11. Frau Wilma Schäfer zum 70. Geburtstag

am 14.11. Herrn Horst Steinmann zum 79. Geburtstag

am 19.11. Frau Anneliese Müller zum 75. Geburtstag

am 30.11. Frau Dyveke Dürk zum 72. Geburtstag

Sammlung Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Im November findet die Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge statt. Ich möchte auf diesem Weg nachfragen, ob jemand als Helfer bei der Sammlung mitmachen will. Wer hierbei helfen möchte, den bitte ich, sich bei mir zu melden.

Bilder vom Bergrennen der 70er/80er Jahre gesucht.

Hiermit möchte ich die Anfrage von Christian Reinsch weiterleiten, der nach Aufnahmen von Bergrennen aus den 70er/80er Jahren hier in Nack sucht. Er selbst stammt aus Alzey und möchte für eine Motorsportzeitung einen Beitrag über das Bergrennen machen. Er sucht daher noch nach alten Fotos, z. B. auch von der Unterbringung der Fahrzeuge in den Nacker Straßen oder Höfen. Wer ihm etwas zur Verfügung stellen möchte, kann sich über die Adresse christianreinsch@ring1.de mit ihm in Verbindung setzen.

Ihr
Bernhard Hähnel

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen