Empfang für die neue VG-Weinkönigin

01.07.2017

Zahlreiche Gäste und auch viele Nacker waren auf den Platz hinter dem Bürgerhaus gekommen um der neuen Weinkönigin der Verbandsgemeinde Alzey-Land Anna Nierstheimer zu gratulieren.

Ortsbürgermeister Bernhard Hähnel begrüßte alle Gäste auch im Namen des Bauern- und Winzervereins sowie der Familie Nierstheimer. Gemeinsam hatte man sich gleich nach der Bekanntgabe der Entscheidung für Anna vorgenommen, ihr einen festlichen Empfang in ihrer Heimatgemeinde zu bereiten.

So durfte der Ortsbürgermeister auch zahlreiche prominente Ehrengäste begrüßen, wie hier den Landtagsabgeordneten von Rheinland-Pfalz Herrn Heiko Sippel
So durfte der Ortsbürgermeister auch zahlreiche prominente Ehrengäste begrüßen, wie hier den Landtagsabgeordneten von Rheinland-Pfalz Herrn Heiko Sippel

Später gratulierte Heiko Sippel in seinem Grußwort der neuen Weinkönigin und loblte sie für ihre Entscheidung das Amt einer Weinkönigin zu übernehmen und als Weinkönigin der Verbandsgemeinde Alzey-Land die ganze rheinhessische Region zu vertreten. Auch den anderen Weinmajestäten dankte er für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement: nicht nur der Weinbau sondern die ganze rheinhessische Region werde damit positiv dargestellt.

Musikalisch umrahmt wurde der Abend von dem Duo Volker und Constanze mit klassischer Musik an Klavier und Flöte. Hier im Bild spielen sie gerade das erste Stück: "Liebesleid" von Fritz Kreisler, später folgte die "Andante C-Dur Köchelverzeichnis Nr. 315" von Wolfgang Amadeus Mozart für Flöte und Klavier und dem Intermezzo aus der italienischen Oper „Cavalleria Rusticana“ von Pietro Mascagni.

 

Steffen Lahm, der Vorsitzende des Bauern- und Winzervereins gratulierte im Namen seiner Winzerkollegen und -kolleginnen ebenfalls und wies auf die große Bedeutung des Weinbaus im Ortsleben hin. Die Flächen der 8 Voll- und 3 Nebenerwerbsbetrieben liegen nur zum kleineren Teil in der Nacker Gemarkung, aber es werden dort gute und vielfältige Weine erzeugt. Das elterliche Weingut der Familie Nierstheimer hat sich schon früh auf die Flaschenweinvermarktung konzentriert und ist bekannt für die gute Qualität.

Gemeinsam mit der Ortsgemeinde hat der Bauern- und Winzerverband ein Hinweisschild auf die Residenz der neuen Weinkönigin anfertigen lassen. Pfarrer Tobias Kraft hatte die Ehre das neue Schild zu enthüllen.

 

Alfred Schuth gratulierte als Vorsitzender des TuS Nack im Namen aller Nacker Ortsvereine. Dabei nutzte er die Gelegenheit, sich für die Förderung der Jugendarbeit im Verein durch die Winzer zu bedanken und präsentierte ein Jugendtrikot.

Glückwünsche wurden auch von VG-Bürgermeister Steffen Unger überbracht. Er freue sich schon auf die gemeinsamen Termine und sagte, dass die Gemeinde Nack zu Recht stolz auf ihre neue Weinkönigin sein darf. Gerne stellte er sich zu dem Erinnerungsfoto mit den anwesenden Weinköniginnen, Anna I. (VG-Alzey-Land), Katharina II (Alzey), Marie I. (Flonheim),Eva I. (VG Wöllstein) und dem Ortsbürgemeister Bernhard Hähnel dazu. (von links)

Weinmajestäten mit BM Steffen Unger und OBM Hähnel

Im Anschluss waren alle Gäste eingeladen: 
Neben dem Krönungswein von Anna gab es Weinspenden aller Winzer, sowie einen herzhaften Imbiss.  Mit der schöner Begleitmusik im Hintergrund von Jochen Ludwig blieben sie auch bis spät in den Abend.

Zuschauer

(Fotos von Jürgen Biehler)

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen